----------------------------------------------------------------------------------

Bitte haben Sie Verständnis, dass in der Bereitschaftspraxis

KEINE CORONA-PATIENTEN
- auch keine Verdachtsfälle -

behandelt werden können.

Wir verfügen nicht über die nötige Ausstattung.

 

 

Allgemeine Information:

Erste Krankheitszeichen einer Infektion mit dem Coronavirus sind Fieber, Husten, Schnupfen und Halskratzen. Einige Betroffene leiden zudem an Durchfall.

Falls Sie Kontakt mit einer positiv auf Corona getesteten Person hatten und es zeigen sich bei Ihnen innerhalb von 14 Tagen die oben beschriebenen Krankheitszeichen, sollten Sie unnötige Kontakte zu weiteren Personen meiden und nach Möglichkeit zu Hause bleiben.

Betroffene sollten ihre Hausärztin / ihren Hausarzt oder den ärztlichen Bereitschaftsdienst (Tel: 116 117) per Telefon kontaktieren und das weitere Vorgehen besprechen.

Corona Praxisbesuch

+++ Darauf sollten Sie bei einem Praxisbesuch derzeit achten +++

Wenn Sie vermuten, dass Sie sich mit dem Corona-Virus infiziert haben oder Grippesymptome zeigen, rufen Sie bitte immer zuerst Ihre Arztpraxis bzw. außerhalb der Praxisöffnungszeiten (abends, nachts, am Wochenende, an Feiertagen) die 116117 an! 

Geben Sie bei Ihrer Kontaktaufnahme (per Telefon) alle erforderlichen Informationen, etwa zu Krankheitszeichen oder zu einem Kontakt mit einer positiv auf Corona getesteten Person. Es wird Ihnen dann mitgeteilt, an wen Sie sich am besten wenden.

Gehen Sie bitte auf keinen Fall ohne vorherige telefonische Anmeldung zu einem Arzt oder in eine Bereitschaftspraxis! So schützen Sie sich und andere.

Nehmen Sie bitte in der Praxis Rücksicht. Beachten Sie die Anweisungen des Praxispersonals sowie eventuelle Hinweisschilder.

Wegen der Corona-Situation bitten wir derzeit alle Patienten, die Bereitschaftspraxen nur alleine zu betreten. Nur in Ausnahmefällen - z.B. bei Kindern, älteren Menschen oder Menschen mit Behinderung - ist selbstverständlich auch Begleitpersonen der Zugang gestattet.

Medizin am Wochenende

Wir behandeln alle am Wochenende zu behandelnden Erkrankungen, z.B.

  • akute Erkältungskrankheiten
  • sonstige akute Infektionskrankheiten
  • Schmerzen jeder Ursache, "Hexenschuss", Rückenschmerzen u.a.
  • Insektenstiche, Zeckenbisse
  • Verletzungen, Wunden
  • Herz- und Atembeschwerden
  • und vieles andere

Wir führen alle vom Hausarzt begonnenen Therapien am Wochenende fort und machen Infusionen, z.B. bei Hörsturz.

Bitte bringen Sie zur Behandlung mit:

  • Ihren Impfpass
  • Ihren Allergiepass, sofern vorhanden
  • ggfs. Ihren Medikamentenplan mit den vom Hausarzt verordneten Medikamenten
  • Ihre Versicherungskarte